Fünf Jahre PR-Fandom und UPDATE vom 18.10.2019

UPDATE vom 18.10.2019

Ich bin überrascht, erleichtert ... und auch gerührt ...


... wie viel ein paar persönliche Gespräche ausmachen. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass auch im Zeitalter der modernen Kommunikationstechnik das persönliche Gespräch von Mensch zu Mensch durch nichts zu ersetzen ist.

Ich danke allen, die mir in aller Ruhe zugehört und dafür gesorgt haben, dass sich die Wahrheit "mit Lichtgeschwindigkeit" im PR-Fandom verbreitet. Das wiederum ist ein Vorteil der modernen Kommunikationstechnik.

Es sind ganz offensichtlich nur noch ein ganz paar Fans, die darauf beharren, im Recht zu sein, auch wenn die Wahrheit - eigentlich - offensichtlich ist.
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass auch diese eines Tages die Wahrheit anerkennen.

Jedenfalls fällt mir angesichts dieser Entwicklung der berühmte Felsbrocken vom Herzen und ich denke nun gerne an meine aktiven Jahre im PR-Fandom zurück. Ich danke allen Fans, die das in den letzten Wochen durch ihre Aufgeschlossenheit ermöglicht haben.

 Dagegen fallen die unangenehmen Erlebnisse nicht mehr so schwer ins Gewicht wie vorher.

Aber sie zeigen, wie gefährlich Fake-News, Fake-Identitäten und Trolle im Internet sind - und diese Entwicklung wird leider nicht weniger, sondern sie verstärkt sich.
Wir alle sollten dagegen kämpfen, indem wir nach wie vor das persönliche Gespräch suchen, besondere bei Missverständnissen, die durch geschriebene Worte immer wieder entstehen können.

Wenn es kein persönliches Treffen wie in diesem Fall sein kann, dann gibt es auch noch das "altertümliche" Telefon und z.B. Kommunikationdienste wie Skype, die ein "quasi persönliches" Gespräch ermöglichen.
Und noch etwas habe ich gelernt: Lehnt jemand Telefon und Echtzeit-Kommunikation mit teilweise "haarsträubenden" Argumenten rigoros ab, klingen jedenfalls bei mir künftig einige Alarmglocken in meinem Kopf ...


Bericht vom 3. Oktober 2019:

Einige Jahre im Perry-Rhodan-Fandom ...



... waren eine erlebnisreiche Zeit!

Denn eines ist das Perry-Rhodan-Fandom mit Sicherheit nicht: langweilig!

Ich habe dort, seitdem ich 2014 meine erste Perry-Rhodan-Kurzgeschichte geschrieben und auf der Leserkontaktseite der PR-Erstauflage veröffentlicht habe, recht viel erlebt.
Insgesamt traf ich viele Gleichgesinnte und gewann auch gute Freunde.

Dann stolperte ich über einen recht aktiven Troll, der mit seinen Fake-Identitäten, sogenannten "Richtigstellungen" und Beschwerdebriefen diverser Art so einige Leute, u.a. mich, viel zu viel Zeit kostete, die man sicherlich hätte besser verwenden können.
Sollen sich jetzt andere mit ihm beschäftigen, ich nicht mehr.
Aber auch das gehört wohl zu dem "Lehrgeld" dazu, das man zahlt, wenn man sich anfangs in der Szene nicht auskennt.

Ich fand und finde es nur erstaunlich, wie viel Bedeutung Menschen solchen Texten schenken, ohne sich selbst ein Bild von der Person zu machen, über die lediglich geschrieben wird! Ganz ehrlich: nicht nur erstaunlich, sondern es erschreckte mich, wie schnell Leute bereit sind, sich auf diesem Weg beeinflussen zu lassen, ohne sich ein eigenes Urteil zu bilden. Da wird ein Bild über eine Person vermittelt, dass in keiner Weise der Realität entspricht und kaum jemand hinterfragt das einmal wirklich. 
Da kann es nicht mehr verwundern, dass Fake-News in unserer Gesellschaft zunehmend zum ernsthaften Problem werden. 

Bis dann vor einigen Tagen beim GUT-Con einige aktive Fans, die mich bisher nicht persönlich kannten, von sich aus das Gespräch mit mir suchten, weil sie mich einfach mal kennenlernen wollten. Es dauerte nur Minuten, gewisse Dinge wieder geradezurücken und diese Fans aufzuklären ...

So bleibt mir nur noch, mich mit einem guten Gefühl beim PR-Fandom zu bedanken, das es mir ermöglichte, meine schriftstellerischen Sporen im Perryversum zu verdienen. Ich werde weiterhin auf Cons gehen, um mich mit Freunden zu unterhalten, aber ich mache mich als sog. "Fandom-Aktive", z.B. in den Foren, deutlich rarer, weil ich meine Aktivitäten auf ein anderes Genre richten werde.
Was nicht ausschließt, dass ich Euch über Themen informiere, die ich im Laufe meiner PR-Recherche genauer bearbeitet habe. Sie lagern - noch unverbraucht im Fandom - auf Festplatte und Cloud ... 

Ad Astra!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Meine erste Ausstellung!

Reisepläne ...