Meine erste Ausstellung!


 Man hatte mir gesagt, eine Künstlerin solle modisch "hipp" sein ... 


Also bin ich zwar noch nie in zerrissenen Jeans durch San Franzisco gegangen,
dafür aber zur Vernissage meiner Kunstausstellung.

Die Begegnungsstätte „Kiek In“ der Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik am Westküstenklinikum in Heide (Schleswig-Holstein) öffnete dafür am Mittwoch, dem 27. März 2019, ihre Türen.
Der Chefarzt der Psychiatrischen Klinik, Dr. Thomas Birker, hielt eine bewegende Laudatio, die mich an manchen Stellen zu Tränen rührte. Besonders, weil ich mich nach so einigen Jahren im Patientenbegleitdienst des Westküstenklinikums dem Haus nach wie vor in besonderer Weise verbunden fühle. Hier habe ich die schönsten, aufregendsten – und auch herausforderdensten Jahre meines beruflichen Lebens verbracht. Jeder Tag war eine neue Challenge, so dass es nie langweilig wurde.
Von daher freute und freue ich mich über die Möglichkeit, meine Bilder – darunter viele Reproduktionen (ur)alter Magazincover in Buntstift- und Aquarelltechnik – vorzustellen.
Herrn Dr. Birker und allen, die mir das ermöglicht haben, ein ganz großes DANKE!
Allen voran die drei Leiterinnen des „KreAktiv“, die in ganz besonderer Weise dazu beigetragen haben, über die Verantwortlichen des „KiekIn“ sowie die Ergotherapeuten, die in bewährter Weise die Wände mit meinen Bildern dekorierten bis hin zu den beiden Damen, die wieder einmal für die kulinarische Versorgung der Gäste sorgten.
Es war die 20. Vernissage, die in diesen Räumen stattfand, wie ich erfuhr – noch ein Grund mehr zur Freude!
Nun lasse ich die Bilder sprechen!

Dr. Thomas Birker nach der Laudatio zusammen mit der Künsterlin,
die sich in diesem Moment ausgesprochen freut!
... vorher ...
Bilderauswahl ...
Fly me to the Moon ...
Eine Meerjungfrau ...
Bildergalerie
... in zerrissenen Jeans ...
Ein Baumwesen ...

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Reisepläne ...