Sonntag, 31. Dezember 2017

Kommt gut ins Jahr 2018

Wieder ist ein Jahr vergangen.

Für jeden von uns ist es auf andere Weise verlaufen. Für manche erfolgreich, für andere nicht so sehr.
Nun ist es zu Ende, nur noch wenige Stunden trennen uns vom Jahr 2018.

Was mag es bringen? Niemand - oder fast niemand - weiß das. Sicher, es gibt Menschen, die in die Zukunft schauen können - aber das sind ganz wenige.

Die meisten von uns können nicht wissen, was auf sie wartet.

Aber eines hat noch jeder von uns in der Hand in diesen letzten Stunden des Jahres 2017. Sich selbst überlegen, was tut mir gut, was tut mir nicht gut. Woran liegt mir etwas, woran liegt mir wenig oder gar nichts. Diese Entscheidung kann nur jeder für sich selbst und allein treffen.

In diesem Sinne sollte jeder von uns an das Gesetz der Energieumkehr denken. 
Es besagt ganz einfach, dass alles, was wir aussenden, wieder auf uns zurückkommt. Manche Dinge nicht sofort - bei manchen dauert es sogar sehr lange. Aber es wird eines Tages so weit sein. Meistens dann, wenn man selbst gar nicht mehr damit rechnet. 

Ich persönlich habe mich entschieden, meine Energie sehr bewusst für die Dinge einzusetzen, die mir wichtig sind. Dazu gehören auf jeden Fall meine Projekte, an denen ich arbeite, die Zeitbombe Erde und ein großes Atlan-Zeitabenteuer, das eine etwas ungewöhnliche Interpretation der Artus-Sage bringen wird. 

Dafür müssen natürlich andere zeitfressende Aktivitäten zurückstehen, z.B. Foren. Bitte habt dafür Verständnis, dass ich mich an diversen Foren nicht mehr beteiligen werde, sondern mich nur noch - je nach Interesse und Zeit - in den Foren bei Facebook äußern werde.
Foren an sich sind eine schöne Sache. Wir können sehr froh sein, dass das moderne Internet uns diese Möglichkeiten bietet, aber sie sind auch sehr "gierige" Zeitfresser.
Und bei einem professionellen Zeitmanagement, wie ich es betreiben muss, um in dem von mir geplanten Zeitrahmen die Bücher auf dem Tisch liegen zu haben, kann ich mich darum einfach nicht kümmern.
Trotzdem werde ich die einschlägigen Foren entsprechend weiterhin beobachten und auch lesen.

Besonders den Spoiler-Thread für die Erstauflage von Perry Rhodan im Forum des Verlages.
Den lese ich, um informiert zu sein, weil ich die EA schon seit einiger Zeit nicht mehr lese.

An dieser Stelle den Schreibern der Spoiler meinen herzlichen Dank für ihr Engagement und ihre tollen Texte, die sie jede Woche - trotz eigener Arbeitsbelastung - ins Forum stellen.


Euch allen wünsche ich einen guten Rutsch (bitte nicht wörtlich nehmen!) ins neue Jahr 2018.

Möge das Jahr so werden, wie Ihr es Euch wünscht.

Und - nehmt Euch nicht zu viele gute Vorsätze vor - man kommt auch mit vielen kleinen Schritten ans Ziel, anstatt mit einem großen, der nur Energie verschlingt!

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern meines Blogs und meiner Facebook-Seite

Happy new jear 2018!






Keine Kommentare: